Junghaie für DEB-Lehrgänge nominiert

Junghaie für DEB-Lehrgänge nominiert

Der deutsche Eishockey-Bund hat für seine Lehrgänge im November und Anfang Dezember sechszehn Junghaie nominiert:

U20

Für den letzten großen Lehrgang vor der U20-WM in Frankreich nominiert U20-Bundestrainer Christian Künast fünf Junghaie auf Abruf. Für das 4-Nationen-Turnier in der Schweiz wurden  wurden Jan Dalgic, Jannik Melzer, Garret Pruden, Dani Bindels und Marvin Ratmann nominiert. 

U18

Für das 4-Nationen Heimturnier in Füssen nominiert U18-Cheftrainer Frank Fischöder Erik Betzold von den Junghaien. Das Heimturnier wird von der NHL und der NHLPA unterstützt. Namensgeber ist Ex-Junghai Leon Draisaitl. Die Gegner der U18 sind Dänemark, Weißrussland und die Slovakei. 

U17

Bundestrainer Uli Liebsch nominiert drei Junghaie für das U17-Turnier in Puchkow/SVK. Mit dabei sind Manuel Alberg, Simon Gnyp und Ares Avgernios. Die U17 spielt gegen die Nationen aus der Schweiz und der Slowakei.

U16 weiblich

Von Bundestrainer Florian Neumayr wurden zwei weibliche Junghaie für Länderspiele der U16 weiblich nominiert. Mit dabei sind Svenja Voigt und erstmals Renee Heyer. Die beiden Länderspiele gegen die tschechische U16 finden in Lovosice statt.

U15

Zum ersten U15-Camp, aus dem im nächsten Sommer die neue U16-Nationalmannschaft gebildet wird, sind fünf Junghaie nominiert worden. Mit dabei sind Florian Frisch, Maksim Minaychev, Justin Büsing, Robin van Calster und Alexander Schmidt. 


zurück