Knaben belegen 6. Platz beim U14-Hockey Cup in Mannheim

Knaben belegen 6. Platz beim U14-Hockey Cup in Mannheim

Die Knaben Mannschaft war am Wochenende auf dem hochkarätig besetzten Mannheim Hockey Cup und belegte den 6. Platz von 8 teilnehmenden Mannschaften. Am ersten Tag bekam man es mit den späteren Erst- und Zweitplatzierten Teams aus Baden-Württemberg und Mannheim zu tun. In der ersten Hälfte gegen die U14 Auswahl aus Baden-Württemberg erwischte man einen schlechten Start in das Turnier und ging mit 6:1 förmlich unter. Die folgende Kabinenansprache zeigte Wirkung und die zweite Hälfte konnte ausgeglichen gestaltet werden, leider verlor man auch diese Halbzeit durch ein regelwidriges Tor mit 2:1. Für die zweite Partie gegen Mannheim war man durch den hohen Sieg der Mannheimer im ersten Spiel gegen Düsseldorf gewarnt. Die Mannheimer bestätigten ihre Favoritenrolle und setzten die Kölner enorm unter Druck, durch eine starke Torhüterleistung endete die erste Hälfte mit 1:0 für die Jungadler. In der zweiten Hälfte wurden die Mannheimer immer stärker, drei weitere Treffer mussten die Kölner hinnehmen. Offensiv passte an diesem Tag nicht viel zusammen, so dass man nur einen Treffer erzielen konnte. Die Begegnung ging mit 4:1 verloren, wobei eine Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel zu verzeichnen war.

Am Samstag spielte man gegen den tschechischen Vertreter aus Zlin und konnte 4 Punkte ergattern. In der ersten Hälfte gewann man 4:0 und die zweite Hälfte endete unentschieden 1:1. Im zweiten Spiel des Tages spielte man gegen eine U14 Auswahl der Rhone Alpes Region in Frankreich. Die Kölner Mannschaft spielte in der ersten Hälfte gut mit und konnte ein Unentschieden 1:1 erreichen, in der zweiten Hälfte verlor man komplett den Faden und musste 6 Gegentreffer hinnehmen. Am Abend spielte man gegen die zweite Auswahl Mannschaft aus der Region im Süden Frankreichs. Hier konnte man zu Beginn zwei Treffer erzielen und gewann die erste Hälfte 2:0. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine spannende Partie, die am Ende mit 4:2 an die Kölner ging. Ein guter Abschluss des zweiten Tages.

Am dritten Tag kam es zum Derby gegen die DEG, die Kölner starteten etwas verhalten in das Spiel. Offensiv konnte man die Chancen nicht nutzen, ließ aber auch keinen Treffer zu, 0:0 Unentschieden. In der zweiten Hälfte erhöhte man etwas das Risiko und wurde klassisch Ausgekontert. 4:1 für Düsseldorf. Im letzten Turnierspiel ging es gegen die U14 Auswahl aus West-Österreich, die sich bisher sehr stark präsentiert hatte. Beide Hälfte waren sehr eng und hart umkämpft, beide Teams gewannen eine Hälfte mit jeweils 1:0. Es ging also ins Penaltyschießen um den Zusatzpunkt. Auf Kölner Seite konnte nur Artur Dobrovolskiy verwandeln, Leon Willerscheid konnte alle Drei Versuche der Österreicher halten. Somit gelang zum Turnierabschluss noch ein Sieg und man wurde letztendlich 6.

“Wir wussten, dass an diesem Wochenende starke Gegner auf uns warten und wir uns mächtig strecken müssen um hier mitzuspielen. Wir waren mit Düsseldorf die einzigen Teams, die Spieler des Jüngeren Jahrgangs dabei hatten, zudem sind wir im älteren Jahrgang auch noch relativ klein. Daher waren wir insgesamt die körperlich schwächste Mannschaft im Turnier. Auch dadurch konnten die anderen Mannschaften ein höheres Tempo vorlegen und sich in Zweikämpfen besser durchsetzen. Wir haben in den Spielen gute Ansätze gezeigt, diese aber nicht konstant abrufen können und insgesamt haben wir im Spiel nach vorne Probleme gehabt.", so Knabentrainer Hendrik Budde. 


zurück